Bild: Blick über Ramberg
Ortsgemeinde Ramberg
Bild: Ortsansicht von Ramberg

Inmitten Pfälzer Burgenromantik liegt auf einer Gemarkungsfläche von 775 ha (davon 595 ha Wald), der staatlich anerkannte Erholungsort Ramberg mit seinen 1064 Einwohnern. Der historisch vom Bürsten- und Besenbinderhandwerk geprägte Ort hat sich heute zu einem beliebten Tourismusort gewandelt. Die drei Burgruinen Ramburg, Meistersel und Neuscharfeneck die das Tal umgeben, sind zu jeder Jahreszeit beliebte Wanderziele, egal ob im Frühjahr mit der Kirschblüte oder im Herbst wenn die Esskastanien reif sind und die Natur ein farbenfrohes Spektakel bietet. Zur Einkehr laden zahlreiche bewirtschaftete Waldhäuser ein.

Auch die dörfliche Infrastruktur hat viel zu bieten: Eine moderne Kindertagesstätte ist ebenso vorhanden wie eine neu renovierte Grundschule. Die gute Gastronomie, das Bürstenbinderhandwerk und die Spielwarenindustrie haben den Ort weit über dessen Grenzen hinaus bekannt gemacht. Im Ramberger Bürstenbindermuseum erfährt man vieles über Historie, Herstellung und Handel mit Besen und Bürsten. Zusätzlich sorgen zwei Bäckereien mit zusätzlichem Lebensmittelangebot für die örtliche Nahversorgung.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.