VG-Annweiler2-0002.jpg
08.11.2013 - Gästeehrung: 40-jährige Freundschaft mit den Niederlanden
Bild: Bürgermeister Wagenführer und Beigeordneter Dentzer mit den geehrten Niederländern.

 

Bürgermeister Kurt Wagenführer (3.v.l.) und Beigeordneter Rudi Dentzer (rechts) bedanken sich bei den Niederländern für die langjährige Freundschaft und Treue zum Trifelsland.

 

 

 

 

 

 

 

Vor inzwischen mehr als 40 Jahren fing alles an; 1972 wurden bei einem Handballspiel in Annweiler die ersten Kontakte zwischen einigen Niederländern und dem Trifelsland geknüpft, die bis heute andauern. In einer kleinen Feierstunde am Freitag, dem 08. November 2013, war es Bürgermeister Kurt Wagenführer als Vorsitzender des Vereins Südliche Weinstraße Annweiler nun eine besondere Ehre, acht Niederländer für ihre langjährigen Besuche in der VG Annweiler auszuzeichnen.

1972 wohnte man im Feriendorf Eichwald in Stein, das zu dieser Zeit gerade am Entstehen war. Später kamen Unterkünfte in Silz, Gosserweiler, Annweiler, Ramberg und, aktuell, im „Burgunderhof“ in Gräfenhausen hinzu. So wurden inzwischen viele freundschaftliche Kontakte geknüpft. Eine besondere persönliche Bindung besteht jedoch zu VG-Beigeordneten Rudi Dentzer und seiner Frau Nanny, eine gebürtige Holländerin. Ihnen ist es maßgeblich zu verdanken, diese Brücke zu unserem Nachbarland gebaut und über vier Jahrzehnte aufrecht erhalten zu haben.

Bild: Abordnung der "Bockstallesier".

Ausschlaggebend für die langjährige Freundschaft war sicher auch die gemeinsame Leidenschaft für den Karneval. An der Veranstaltung nahm deshalb auch eine Abordnung des Annweiler Karnevalsvereins teil. So fanden über die Jahre viele gegenseitige Begegnungen statt – unter anderem nahm der Hofstaat des Rotterdamer Karnevalsvereins „De Boergoendzers“ am 33., 44. und 55. Jubiläum der „Bockstallesier“ teil. Daneben hat die Rotterdamer Musikkapelle viele Veranstaltungen in Annweiler mit ihrem Einsatz unterstützt.

Als eine Völkerverständigung im besten Sinne lobte Bürgermeister Wagenführer die treue Verbundenheit mit dem Trifelsland:“ Sie haben erkannt, dass es sich lohnt, immer wieder zu uns zu kommen!“

Bild: Alma und Wim Stassen freuen sich über den "Silbernen Weinfuchs".

Im Beisein von Katrin Günther vom Tourismusbüro Annweiler freute sich anschließend Bürgermeister Wagenführer Alma und Wim Stassen für 20 Urlaubsaufenthalte an der Südlichen Weinstraße in den „Club der Weinfüchse“ aufzunehmen und mit der „Silbernen Ehrennadel“ auszuzeichnen.

Bild: Urkunde des Landkreises Südliche Weinstraße für 20 Urlaubsaufenthalte.

 

 

 

 

 

 

Bild: Pastor John van de Laer wird für 35 Besuche geehrt.

 

 

Pastor John van de Laer wurde für bereits 35-maligen Aufenthalt geehrt.

 

 

Bild: Bürgermeister Wagenführer mit den für 40-maligen Aufenthalt geehrten Niederländern.

 

 

 

Für mehr als 40 Besuche erhielten Bart und Clazien Legierse, Bernard Dirkx sowie Ans und Hans Kempe (gesundheitsbedingt nicht anwesend) die Ehrenurkunde als Auszeichnung und Dankeschön für die Treue und Verbundenheit zur Urlaubsregion Trifelsland.

Die Ehrungen waren mit   Sekt-, Wein-, und Buchpräsenten verbunden.

 

Als Gastgeschenk hatten die Niederländer für Bürgermeister Wagenführer einen Santa Claus aus Lebkuchen mitgebracht.

Beigeordneter Rudi Dentzer hat keine Bedenken, dass diese harmonische Freundschaft noch lange anhält, denn inzwischen hat sich die Reiselust sogar schon auf die Kinder und Enkelkinder übertragen.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.