VG-Annweiler2-0002.jpg

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Annweiler am Trifels- erneut ein einsatzreiches Jahr 2019


Knapp 70 Mitglieder zählt die aktive Wehr der Freiwilligen Feuerwehr Annweiler am Trifels zurzeit, wenn man die Löschgruppe Gräfenhausen mit einbezieht, und insgesamt 57 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen drei und 15 Jahren sind zurzeit bei Annweilers Jugendfeuerwehr- und Bambinigruppen engagiert. Eine Zahl, die positiv in die Zukunft blicken lässt.

Pietsch kann mit seiner Truppe wieder auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Insgesamt rückte man im Jahr 2019 zu 188 Einsätze aus. Über die Hälfte davon entfielen auf Technische Hilfeleistungen, Brandeinsätze und Einsätze der First Responder. Man hatte zwar, im Gegensatz zum Vorjahr 2018, weniger mit der Bekämpfung von Unwetterfolgen zu tun, dennoch wird man sich sicherlich auch in den nächsten Jahren immer wieder mit dieser Thematik auseinandersetzen müssen. Wieder einmal ein ordentliches Pensum, das die Freiwillige Feuerwehr Annweiler am Trifels im Jahr 2019 geleistet hat. Es ist nicht selbstverständlich, sich freiwillig in der Freizeit zu engagieren und dann eine solche Vielzahl an Einsätzen mit Leuten zu stemmen. „Das ist absolut nicht selbstverständlich“, betonte Bürgermeister Christian Burkhart. Wer sich in einer solchen Art für die Gemeinschaft engagiere, dem gehöre daher größter Respekt und Anerkennung und vor allem auch ein riesiges Dankeschön ausgesprochen. Ob beim Großereignis Rheinland-Pfalz Tag 2019 sowie den vielen weiteren Einsätzen rund ums Jahr: „Die Feuerwehr ist immer da“, sagte Burkhart.

Auch Klaus Michel, Wehrleiter der Verbandsgemeinde, unterstrich die Worte von Bürgermeister Burkhart bei seiner Ansprache noch einmal. „Die Freiwillige Feuerwehr Annweiler am Trifels zeigt sich stets professionell und kompetent und ich bin sehr stolz der Wehrleiter einer solchen Mannschaft zu sein.“ Michel dankte ebenso wie Pietsch der gesamten Verbandsgemeindeverwaltung, insbesondere Michael Hafner und Anja Lösch für die sehr gute und unkomplizierte Zusammenarbeit und Bürgermeister Christian Burkhart für dessen Unterstützung.

Zum Ende der Versammlung nahm Burkhart noch einige Ernennungen, Beförderungen, Verpflichtungen, Bestellungen und Ehrungen vor. So wurden Lars Hauck, Max Mohra, Timo Conrad und Nicola Elies offiziell verpflichtet und als neue Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr Annweiler am Trifels herzlich willkommen geheißen. Befördert wurden Franziska Lehnberger und Martin Brucker zum Oberfeuerwehrmann, Nico Kühner zum Hauptfeuerwehrmann und Florian Rung zum Brandmeister. Jens Merkel wurde für 20 Jahre Engagement, Klaus Planck und Andre Schuster für 30 Jahre sowie Stefan Biller und Michael Trautmann für 40 Jahre geehrt.

Ausgezeichnet wurde Christoph Lehnberger wurde für 25 Jahre Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr und erhielt das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichnen.

Einige Verpflichtungen, Bestellungen und Beförderungen werden aufgrund der Abwesenheit der Betroffenen zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen. Christopher Schumb, Michael Heß, Steffen Eichberger, Jessica Gorski und Ruben Schwarz werden noch zum Oberfeuerwehrmann, Lars Kiefer, Julian Zimpelmann, Philipp Spielberger und Victoria Uhlig zum Hauptfeuerwehrmann sowie Norman Schuck und Michael Daum zum Oberlöschmeister, befördert. Geehrt für 10 Jahre Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr werden Johannes Schäfer, Lars Kiefer, Michael Heß und Nico Kühner, Michael Daum für 21 Jahre, Carsten Seidl für 30 Jahre sowie Michael Brödel für 40 Jahre und Ernst Bauer für 42 Jahre.


Bürgermeister Christian Burkhart (Mitte) mit Stadtbürgermeister Benjamin Seyfried ( 1. v. l. ) sowie Wehrführer Bernd Pietsch ( 4. v.l. ), Wehrleiter Klaus Michel ( 1.v.r. ) und den Geehrten.

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.