VG-Annweiler2-0002.jpg

Einsatz der Höhenrettungsgruppe

Gleitschrimflieger am Föhrlenberg geborgen


Bild: Gleitschirm im Baum
Der Gleitschirm hatte sich in einer hohen Fichte verheddert.

Dort war unterhalb des Startplatzes ein Gleitschirmflieger in einen Baum gestürzt und hing in 15 Metern Höhe in einer Fichte in unwegsamem Gelände fest. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte der Mann bereits seine Rettungsleine zum Boden heruntergelassen, er war unverletzt.

An dieser Leine wurden zwei Seile befestigt und der Gleitschirmflieger, der erst vor kurzem einen Rettungskurs gemacht hatte, zog die Seile der Höhenretter zu sich nach oben. Er befestigte die Seile an seinem Gurtzeug sowie eine Umlenkung am Baum und konnte so sicher auf den Boden abgelassen werden. Um 15:42 Uhr hatte der Gerettet wieder festen Boden unter den Füßen, der Einsatz der Höhenrettungsgruppe war um 17:30 Uhr beendet.

Bild: Gleitschirmflieger beim Ablassen
Der Gleitschirmflieger konnte sich mit Unterstützung selbst wieder zu Boden lassen.
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.