VG-Annweiler2-0002.jpg

40 Jahre Jugendfeuerwehr Albersweiler

"Ohne uns wird's brenzelig"


Bambini- und Jugendfeuerwehr-Teams der Südlichen Weinstraße, dem Landkreis Südwestpfalz und Landau folgten der Einladung und lieferten sich bei bestem Wetter faire und unterhaltsame Spiele. Ganz besonders freut man sich über die Teilnahme der Teams des THW Bad Bergzabern als Teil der großen Gemeinschaft der Hilfs- und Rettungstruppen.

Über 100 Kinder und Jugendliche stellten in einer Wanderrallye mit Spielstationen ihre Geschicklichkeit, Konzentrationsstärke und vor allem ihre Teamfähigkeit unter Beweis. So mussten beispielsweise Würfelzucker mit einer Pinzette gestapelt, Bälle von Feuerwehrhelm zu Feuerwehrhelm weitergegeben oder Murmeln auf Zeit aus Sägespänen gesammelt werden. „Die Kinder sollen lernen, in einem Team mit Ruhe zu agieren und funktionieren“, erklärte Anja Bertram-Mees, Jugendfeuerwehrwartin aus Albersweiler und Hauptorganisatorin des Festtages. „Aber vor allem soll es einfach allen Spaß machen.“

Bild: Anja Bertram-Mees mit Ehemann Heiko.
Anja Bertram-Mees mit Ehemann Heiko.

Anja Bertram-Mees ist seit 25 Jahren in der Feuerwehr aktiv und wird seit 20 Jahren durch ihren Mann Heiko Mees in der Jugendarbeit unterstützt. Beide wurden vor zwei Wochen mit dem silbernen Feuerwehrehrenzeichen am Bande für ihre Verdienste rund um die freiwillige Feuerwehr in Albersweiler ausgezeichnet.

Bürgermeister Christian Burkhart sorgte mit einer Eisspende am Nachmittag für eine gelungene Überraschung und betonte in seinem anschließenden Grußwort die Wichtigkeit der Jugendarbeit in Organisationen wie der Feuerwehr. „Die Kinder und Jugendlichen lernen hier nicht nur spielerisch die Grundlagen der Unfallverhütung, Brandvorbeugung und Erste-Hilfe“, sagte Burkhart, „sondern erlangen auch wichtige soziale Kompetenzen und die Bereitschaft, für andere da zu sein und zu helfen. Das macht die Arbeit der Jugendfeuerwehr so wertvoll.“ Stellvertretend für alle Helfer dankte er dem Ehepaar Mees für ihren unermüdlichen Einsatz und das große ehrenamtliche Engagement. Burkhart versicherte: „Die Jugendfeuerwehr kann sich weiterhin darauf verlassen, dass sie die volle Unterstützung durch die Verbandsgemeinde und die Wehrleitung hat.“

Vertreter der Feuerwehr auf Kreis- und Verbandsgemeinde-Ebene und vom Regional-Feuerwehrverband Vorderpfalz e. V. freuten sich ebenso wie Landrat Dietmar Seefeldt und Ortsbürgermeister Ernst Spieß über die beachtliche Leistung aller Teilnehmer.

Bild: Gruppenbild mit den Siegern
Bürgermeister Christian Burkhart (li.), mit Heiko Mees und Jugendfeuerwehrwartin Anja Bertram-Mees, dem Siegerteam der Jugendfeuerwehr Dahn II sowie Achim Bachmann (re.), stellvertretender Wehrleiter der VG-Feuerwehr Annweiler am Trifels.


Die Platzierungen (vom letzten zum ersten Platz):

Schwanheim, Offenbach Jugendfeuerwehr II, Mörzheim Jugendfeuerwehr / Lug Bambini, Offenbach Jugendfeuerwehr I, Annweiler Bambini I, Wallhalden II, THW Bad Bergzabern I / Insheim Jugendfeuerwehr, Rinnthal Bambini, Ludwigswinkel, THW Bad Bergzabern II, Annweiler Bambini II, Ramberg, Herxheim-Weyer, Dahn Jugendfeuerwehr I, Wallhalden I, Rohrbach Bambini, Rohrbach Jugendfeuerwehr, Annweiler Jugendfeuerwehr, Wilgartswiesen Bambini I, Wilgartswiesen Bambini II, Wilgartswiesen Jugendfeuerwehr, Dahn Jugendfeuerwehr II


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.