VG-Annweiler2-0002.jpg
25.11.2017 - Grundschule feierte "Winterfeuer"


Ein Bild für Bürgermeister Kurt Wagenführer zum Abschied
„Vielen Dank für Alles“


„Schulleben ist mehr als nur Unterricht“, mit diesen Worten konnte Schulleiterin Elke Grimminger die zahlreichen Eltern, Verwandte und Gäste begrüßen, die am Samstag, dem 25. November 2017 in Scharen in die Schulsporthalle strömten, um gemeinsam mit den 316 Schüler/innen der Grundschule Annweiler/Wernersberg das dritte Winterfeuerfest zu feiern.

Wegen dem regnerischen Wetter konnte die Veranstaltung nicht ausschließlich im Freien stattfinden, was aber der guten Laune keinen Abbruch tat. Tatsächlich hatte sich nämlich die Schule, zusammen mit dem Förderverein, dem Schulelternbeirat und vielen weiteren Helfern, einiges einfallen lassen, um, abseits vom Schulalltag, ein herausragendes Fest zu gestalten.

Ab 13 Uhr ging es los und die Schüler/innen wurden mit der Aufführung der „Zauberflöte“ von der „Jungen Oper aus Detmold“ und verschiedenen Workshops in die märchenhafte Welt der Oper versetzt. Noch ganz im Bann dieser Eindrücke setzte sich diese Stimmung am späten Nachmittag mit dem Beginn des „Winterfeuers“ in der Turnhalle fort.

Schulleiterin Grimminger nahm das Fest zum Anlass, sich von Bürgermeister Wagenführer, dessen Amtszeit Ende dieses Jahres endet, zu verabschieden. Hierzu hatten alle 15 Klassen, zusammen mit den Lehrern ein wahres Kunstwerk kreiert, welches das besondere Wirken des Bürgermeisters und die vielen guten Erinnerungen an die gemeinsame Zeit außergewöhnlich gut in einem Bild zum Ausdruck brachte. „Mit Ihrem klaren Blick, Ihre Gelassenheit, dem Herz an der richtigen Stelle und Ihrer unterstützenden Art haben Sie unsere Schulfamilie stets bereichert, weiterentwickelt und verschönert“, betonte Grimminger. Sie erinnerte hierbei beispielsweise an die umfangreichen Renovierungs- und Brandschutzarbeiten, die Anschaffung eines XXL-Trampolins und einer Rutsche. Besonders wurde seine klare und direkte Haltung zur sog. „Sprengelschule“ Wernersberg hervorgehoben, die schließlich zu einer schnellen Entscheidung und zum Erhalt der Grundschule führte. „Dies ist Ihr Verdienst, Herr Wagenführer!“, dankte die Schulleiterin und wünschte alles erdenklich Gute für die Zukunft. Sichtlich bewegt nahm der Bürgermeister das Bild entgegen und zeigte sich überwältigt von der Wertschätzung seiner Arbeit.

Im weiteren Verlauf der Feier wurde dem Lions-Club Annweiler für seine großzügige Spende gedankt. Zusammen mit den Spendengeldern aus den Spendenläufen 2015/2016 konnte so in diesem Jahr das Riesentrampolin angeschafft werden, das mit großer Bewegungsfreude und Leidenschaft von den Kindern (fast) ununterbrochen genutzt werde.


Anschließend freute sich die Schulleiterin an Gabriele Sthamer, Vertreterin des UNICEF-Hilfswerkes, das Spendengeld vom diesjährigen Minimarathon in Höhe von 4.558,15 Euro überreichen zu können. Als Zeichen der Solidarität mit allen Kindern und Menschen dieser Erde wurde sehr stimmungsvoll zum Abschluss das Lied „We are the world“ gesungen.

Im Schein der vielen Feuerschalen, bei leckerem Essen und warmen Getränken war anschließend auf dem Schulgelände noch viel Zeit zum Erzählen, zum Feiern oder einem Besuch der Bastelstationen.
Ein herzlicher Dank ging an alle Helfer, deren großartiges Engagement dieses dritte „Winterfeuer“ wieder zu einem wahren Glanzlicht abseits vom Schulalltag machte.


 
Das Abschiedsbild bekam Bürgermeister Kurt Wagenführer von Schulleiterin Elke Grimminger überreicht.








Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.