VG-Annweiler2-0002.jpg
24.10.2017 - Feuerwehr Annweiler gründet First Responder-Gruppe


Als erste Einrichtung dieser Art im Kreis Südliche Weinstraße wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Annweiler die sog. First Responder-Gruppe eingerichtet.

Bürgermeister Kurt Wagenführer, Wehrleiter Klaus Michel und Wehrführer Bernd Pietsch sind überzeugt vom großen Nutzen dieser Einrichtung, die innerhalb kurzer Zeit auf den Weg gebracht werden konnte.

Betont wurde, dass damit kein neuer Rettungsdienst geschaffen werde. Primär wird nach wie vor bei medizinischen Notfällen im Bereich Annweiler über die Rettungsleitstelle Landau der Rettungswagen der DRK-Rettungswache Annweiler alarmiert. Sind zur fraglichen Zeit jedoch gleich mehrere Notfalleinsätze und der Rettungswagen aus Annweiler im Einsatz, werden die Rettungswagen aus Hauenstein, Bad Bergzabern oder Landau informiert. Diese erreichen die Einsatzstelle in der gesetzlich geregelten Frist von 15 Minuten.

Um in einem solchen Notfall möglichst schnelle Erste Hilfe leisten zu können, sollen ab sofort die First Responder bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes bzw. des Notarztes die medizinische Erstversorgung übernehmen. Hierbei kann wertvolle Zeit überbrückt werden. Speziell bei Patienten mit Herz-Kreislaufstillstand kann so die Überlebenschance deutlich erhöht werden.

Wie Wehrführer Pietsch erklärt, sind die Mitglieder der First Responder ehrenamtliche Angehörige der Feuerwehr Annweiler, die alle eine rettungs- bzw. sanitätsdienstliche Ausbildung durchlaufen haben. Aktuell bestehe die Gruppe aus zwei Notfallsanitätern, einen Rettungsassistenten, vier Rettungssanitätern sowie mehreren Mitgliedern mit sanitätsdienstlicher Ausbildung.

Die First Responder-Gruppe Annweiler steht unter der Leitung von Julian Zimpelmann und dessen Stellvertreter David Nuß. Beide sind erfahrene Notfallsanitäter, die hauptberuflich beim DRK beschäftigt sind und auf den Rettungswachen Annweiler und Germersheim arbeiten. In ihrer Funktion als Gruppenführer wurden sie von Bürgermeister Wagenführer am Dienstag, dem 24. Oktober 2017 ernannt. „Ich freue mich, dass über die Feuerwehr, die über das ausgebildete Personal und eine gute Ausrüstung verfügt, die überaus wichtige und lebensrettende Erstversorgung wirkungsvoll unterstützt werden kann“, zeigte sich Wagenführer überzeugt.      


 
Wehrleitung und Wehrführung sind überzeugt vom großen Nutzen der First Responder-Gruppe.                   Bürgermeister Kurt Wagenführer (3.v.r.) gratuliert
Gruppenführer Julian Zimpelmann (2.v.r.) und dessen Stellvertreter David Nuß (4.v.r.).






Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.