VG-Annweiler2-0002.jpg
22.11.2016 - "Bildungslandschaft Annweiler" - Wohin nach der Grundschule?


Bildungserfolge durch Kooperation!

Bereits zum zweiten Mal fand am 22. November 2016 im Hohenstaufensaal ein Informationsabend über die Angebote der weiterführenden Schulen in Annweiler statt. Die Realschule plus, die Förderschule Lernen und das Evangelische Trifels-Gymnasium (ETGA) stellten sich in einer Ausstellung und mit Vortragspräsentationen den interessierten Eltern vor. Zuvor hatte Rektorin Gundula Döring (GS Albersweiler) stellvertretend für alle Grundschulleiterinnen aus der Verbandsgemeinde eine Übersicht über die Bildungswege in Rheinland-Pfalz gegeben. Auch benannte sie Kriterien für die Empfehlungen der Grundschulen zum Besuch eines Gymnasiums.

Realschule plus

Die Realschule plus stellte die Besonderheiten einer Realschule in kooperativer Form vor: Mittlere Reife und Berufsreife werden in klar gegliederten Bildungsgängen unterrichtet. Die Schwerpunkte sind Medienkompetenz, technische und ökonomische Bildung auf der Grundlage der kindlichen Entwicklung. „Erfolg macht unsere Jugendlichen selbstbewusst und stark; Erfolg macht Lust auf neue Herausforderungen“, war die klare Botschaft von Rektorin Ingrid Baumgartner-Schmitt, Konrektor Michael Popp und pädagogischer Koordinatorin Sandra Möhlenhoff. Wichtig sei es für Kinder, Selbstvertrauen zu entwickeln. Dauerhafte Misserfolge und Rückschläge in der Schule gelte es zu vermeiden. Es erfolgte der Hinweis, dass die Realschule plus am 04. Dezember 2016, von 14.30 bis 17 Uhr, ihr 50-jähriges Jubiläum zusammen mit einem Tag der offenen Tür feiert. Anmeldungen sind vom 9. bis 17. Februar 2017, Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr, Freitag von 7 bis 13.30 Uhr möglich.

Förderschule Lernen

Im Anschluss ging seitens der Rektorin der Förderschule Lernen Maria Schmitt ein eindringlicher Appell an die Eltern: „Überfordern Sie Ihr Kind nicht …. Geben Sie Ihrem Kind die Möglichkeit, sich im eigenen Tempo entwickeln zu dürfen. Alle Kinder sind mit ihren Potentialen und Fähigkeiten wertvoll für die Gesellschaft, unabhängig von der besuchten Schule.“ Einen Tag der offenen Tür findet in der Förderschule Lernen voraussichtlich am 20. Mai 2017 statt.

Evangelisches Trifels-Gymnasium

Das ETGA beschrieb die Inhalte gymnasialer Bildung an einer kirchlichen Schule in der Verbandsgemeinde. Innovative Unterrichtsentwicklung, aber auch Formen sozialen Lernens und der musisch-kulturelle Schwerpunkt wurden hervorgehoben. „Wir erwarten von unseren Schülerinnen und Schülern Aufgeschlossenheit, Neugier und Lust am Lernen und Entdecken“, war die Botschaft der Orientierungsstufenleiterin Barbara Pusch. Einen Tag der offenen Tür veranstaltet das ETGA für alle Dritt- und Viertklässler am 28. Januar 2017, 9.30 bis 13 Uhr. Anmeldungen sind bereits an diesem Tag sowie vom 30. Januar bis 1. Februar 2017 von 8.30 bis 15.30 Uhr möglich.                                       

Die Initiative für den gemeinsamen Informationsabend folgt aus dem Engagement der Arbeitsgruppe „Bildungslandschaft Annweiler“, in der Verbandsbürgermeister Kurt Wagenführer und Stadtbürgermeister Thomas Wollenweber sowie alle Schulleiter/innen der Schulen innerhalb der Verbandsgemeinde seit bereits zwei Jahren gemeinsame Projekte durchführen. Erklärtes Ziel ist, gute Bildungsabschlüsse und reibungslose Übergänge zwischen den Schulen zu fördern. Dass das gelingt und in der Öffentlichkeit deutlich wahrgenommen wird, bestätigt das Resümee einer Mutter am Ende des Informationsabends: „Mensch, haben wir tolle Schulen hier in Annweiler! Alle Schulabschlüsse sind möglich und das ohne weite Fahrwege.“

Weitere Infos:
www.trifelsgymnsium.de
www.staufer-schulzentrum.de
www.realschule-plus-annweiler.de


Projekt der „Bildungslandschaft Annweiler“ im September 2016: Mit einem Schullauf machten sich rund 1.400 SchülerInnen aller Schulen der Verbandsgemeinde Annweiler „Gemeinsam auf dem Weg“.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.