VG-Annweiler2-0002.jpg
21.05.2011 - 15 Jahre Jugendfeuerwehr Silz

Angefangen hat alles vor 15 Jahren, in einer Garage mit lediglich fünf Jugendlichen, wusste Jugendfeuerwehrwart Andreas Thomalla am vergangenen Samstag, dem 21. Mai 2011, zu berichten. Inzwischen ist die Gruppe jedoch auf beachtliche 35 Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren gewachsen und zählt zu eine der stärksten des Landkreises Südliche Weinstraße. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass der Jugendfeuerwehr 30 Mädchen angehören, die auch bei überregionalen Wettkämpfen stets die vordersten Ränge belegen und sich so den Respekt bei ihren männlichen „Konkurrenten“ verschafft haben.

Aufgeteilt ist die Jugendfeuerwehr Silz in drei Gruppen, welche neben ihrem Jugendfeuerwehrwart auch von seinen Stellvertretern Markus Höring und Sebastian Wüst betreut werden. Um den Nachwuchs zu sichern und einen Level von 20 bis 30 Kindern aufrecht zu erhalten, ist für die Zukunft die Einrichtung einer Bambini-Gruppe, Kinder im Altern von 7 bis 10 Jahren, geplant.

Bild: Ausgezeichnete Jugendwehren

Freuen konnte sich Andreas Thomalla über einen sehr guten Verlauf der Spiel- und Spaßrallye in und um Silz zum 15. Jubiläum, an der 9 Jugendfeuerwehren teilnahmen und ihre enorme Leistungsfähigkeiten wieder unter Beweis stellten. So konnten die jugendlichen Teilnehmer ihre verdienten Urkunden und Pokale stolz in Empfang nehmen.
Folgende Platzierungen wurden erreicht (vom 1. bis 9. Platz): Rohrbach 2, Dernbach 1, Annweiler, Mühlberg bei Karlsruhe, Albersweiler 2, Rohrbach 1, Dernbach 2, Albersweiler 1, Ramberg.

Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Annweiler, Kurt Wagenführer, sowie Wehrleiter Klaus Michel und Ortsbürgermeister Peter Nöthen gratulierten zum Jubiläum und dankten allen Jugendfeuerwehrwartinnen und –warten für ihren engagierten ehrenamtlichen Einsatz. „Mit einer funktionierenden Jugendfeuerwehr ist die wichtigste Grundlage für eine gute Erwachsenenwehr geschaffen“, so Wagenführer, der es als ein gutes Zeichen für die optimale Zusammenarbeit zwischen Kommune und Kreis wertete, anlässlich des 15. Jubiläums auch den stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur Peter Stockmann und den Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Lang sowie dessen Stellvertreter Franz Bachl begrüßen zu können.

Anschließend konnte der Bürgermeister Beförderungen und Ehrungen verdienter Feuerwehrmänner vornehmen. Als besondere Ehrung erhielten hierbei Wehrführer Bruno Fähnrich, für 34 Jahre Zugehörigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr, die Silberne Ehrenmedaille und Josef  Thomalla, für sogar 40 Jahre, die Goldene Ehrenmedaille der Verbandsgemeinde Annweiler.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Auszeichnung von Andreas Thomalla mit der Ehrennadel für besondere Verdienste beim Aufbau und der Förderung der Jugendfeuerwehr des Landes Rheinland-Pfalz.

Seit Gründung der Jugendfeuerwehr in Silz ist Andreas Thomalla in der Führung tätig. Anfangs als Stellvertreter und später als Jugendfeuerwehrwart. Unter seiner Leitung wurde 2004 die Mädchengruppe gebildet. Aufgrund des großen Zulaufs erfolgte durch ihn 2006 die Einrichtung einer 3. Jugendfeuerwehrgruppe. Neben seiner Funktion als Jugendfeuerwehrwart ist er auch stellvertretender Wehrführer. Diese Doppelbelastung meisterte er jedoch bisher mit großem Geschick. Daneben ist er als Brandschutzbetreuer in den Kindertagesstätten der Verbandsgemeinde Annweiler tätig und setzt sich für die Belange der Jugendfeuerwehr auch in der Verbandsgemeinde Annweiler und des Landkreises Südliche Weinstraße ein. Als Anerkennung für diesen unermüdlichen Einsatz freute sich Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Lang, diese nicht ganz alltägliche hohe Auszeichnung an Andreas Thomalla mit den besten Glückwünschen vornehmen zu können. Seine Jugendgruppen schlossen sich diesen mit begeistertem Applaus an.

Bild: Beförderte und geehrte Feuerwehrkameraden

Bürgermeister Kurt Wagenführer (3.v.r.) und Vertreter der Feuerwehrleitung auf Kreis- und Verbandsgemeindeebene mit beförderten und geehrten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Silz.