VG-Annweiler2-0002.jpg
24.07.2010 - Willi Mandery, ein Urgestein wird 80
Bild: Willi Mandery mit Gratulanten

Erster Kreisbeigeordneter Nicolai Schenk, Bürgermeister Kurt Wagenführer, Altbürgermeister Willi Mandery, Bundertagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart, Ortsbürgermeister Günter Foltz, Bürgermeister der elsässischen Partnergemeinde Gérard Wehrung (v.l.n.r.)         

 

Anlässlich seines 80. Geburtstages konnte Altbürgermeister und Ehrenbürger der Ortsgemeinde Waldhambach, Willi Mandery, am Samstag, dem 24. Juli 2010, zahlreiche Gratulanten im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Aufgrund seines jahrzehntelangen Engagements übersandten Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Vereinen, der Kirche und der örtlichen und überörtlichen Verwaltungen ihre herzlichsten Glückwünsche.

So konnte unter anderem Ortsbürgermeister, Günter Foltz, den eindrucksvollen Lebenslauf von Willi Mandery Revue passieren lassen und seine besonderen Verdienste herausstellen, für welche ihm schließlich vor fünf Jahren die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatgemeinde verliehen wurde.

Landrätin Theresia Riedmaier stellte anerkennend heraus, dass Willi Mandery in seinem ganzen Leben auf sich selbst vertraut habe und die Kraft gehabt habe, eigene Talente bestmöglichst zu entwickeln und zur Entfaltung zu bringen. Hierfür gebühre ihm hohe Wertschätzung.

Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart würdigte Willi Mandery´s großes Engagement, das ihn mit viel Herzblut und Energie seine vielfältigen Aufgaben erfüllen lasse. Seine  Handlungen seien geprägt von einer tiefen Überzeugung und Kraft und er sei ein großes Vorbild.

„Er ist ein guter Mensch“, mit diesen Worten ehrte Kurt Wagenführer, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels, Willi Mandery. Er habe Großes geleistet und immer Verantwortung bei seinen vielfältigen Führungsaufgaben übernommen. Alleine seine 36-jährige Mitgliedschaft im Verbandsgemeinderat Annweiler am Trifels sei bemerkenswert. Willi Mandery, der oft ein gutes Wort zur rechten Zeit habe, sei ein Mensch mit großem Herzen für die Menschen. Bürgermeister Kurt Wagenführer konnte abschließend dem Jubilar unter anderem eine Flasche Triwa (Trifelswasser), original abgefülltes Trinkwasser aus der Verbandsgemeinde Annweiler am Trifels, das bekannt sei für seine gute Qualität, überreichen, mit dem Wunsch, dass er noch 20 Jahre dieses gute Wasser trinken möge, so könne er garantieren, dass er noch 100 Jahre alt werde.

Willi Mandery zeigte sich erfreut über die vielen lobenden Worte, dankte aber auch besonders den vielen Helfern, die dieses Fest ermöglichten und nicht zuletzt natürlich seiner Frau für ihre Unterstützung, ohne die vieles nicht möglich gewesen wäre. Für ihn war es immer wichtig, einen gemeinsamen Weg zu suchen zu dem Ziel, das es zu erreichen gilt. Nur gemeinsam lasse sich so vieles erreichen und die Entwicklung gestalten, um in Frieden miteinander zu leben. Er hoffe, dass insbesondere die Jugend diesen Weg weiter mit trägt.

Die musikalische Umrahmung erfolgte durch den MGV Liederkranz Waldrohrbach unter der Leitung von Walter Halde und die Kinder-Flötengruppe von Ortrud Barthels. Auch die Kinder des Kindergartens mit ihrer Leiterin, Angelika Schreiner, erfreuten mit dem bekannten Lied „Wie schön, dass du geboren bist, wir hätten dich sonst sehr vermisst...!“