Runder Hut.jpg

Die 1950er Jahre


Bild: Das neue Rathaus während des Wiederaufbaus
Das neue Rathaus während des Wiederaufbaus
Bild: Kinder am Schipkapass
Kinder am Schipkapass


Die Ausstellung „Ärmel hochkrempeln, zupacken, aufbauen! – Die 1950er Jahre“ zeigt primär die Verhältnisse der Stadt Annweiler von Oktober 1949 – Dezember 1959. Die Situation der Trifelsstadt in dieser Epoche kann durchaus exemplarisch für viele andere Orte in Deutschland angesehen werden. Darüber hinaus wird Bezug auf die wichtigsten Ereignisse in Deutschland und der restlichen Welt genommen. Werbeplakate und Texte zur Stellung der Frau, der damals strengen Gerichtsbarkeit und anderen Themen widerspiegeln sehr gut den Zeitgeist der 1950er Jahre. 

Bild: Schulsachen aus den 50er jahren
Schulsachen

Als Grundlage der Ausstellung diente die Wochenzeitung „Wasgaubote“, zunächst auch „Der Bote vom Trifels“ und „Heimatbote“ genannt, die erstmals am 15. Oktober 1949 nach dem Zweiten Weltkrieg erschien. In der Ausstellung sind fünf bebilderte, jeweils ca. 50 Seiten zählende Lesehefte vorzufinden, in denen die wichtigsten Artikel über Ereignisse von Annweiler nachzulesen sind. Nicht alle Artikel sind vollständig wiedergegeben und bestehen zum Teil nur aus der Überschrift. Für die Heimatinteressierten ist es jedoch durch die Angabe des Erscheinungsdatum möglich, im hiesigen Stadtarchiv nach Voranmeldung die unvollständigen Artikel fertigzulesen. 

 

Bild: Wählscheiben-Telefon
Wählscheibentelefon
Bild: Spielzeug aus den 50er Jahren
Manches Spielzeug würde heute nicht als politisch korrekt empfunden

Die einzelnen Artikel berichten über den mühsamen Aufbau der Ende 1944 zerstörten Innenstadt, die Wohnungsnot, die durch die Ankunft von Heimatvertriebenen noch größer wurde, aber auch über den allmählichen Fortschritt und Wohlstand der Trifelsstadt und ihrer Einwohner. Biographien, die anlässlich von runden Geburtstagen oder Todesfällen erschienen sind, geben einen guten Einblick in die schwierigen Lebensbedingungen der Einwohner während den beiden Weltkriegen. Beachtlich sind die Anzahl der Verkehrsunfälle in den 1950er Jahren trotz eines relativ geringen Verkehrs und der auch schon damals zu beobachteten Vandalismus. Viele aktuelle Themen waren schon in den 1950er Jahren ein Thema. So z. B. der Bau eines großen Hotels im Bindersbacher Tal oder die Planung eines Sessellifts, nicht auf den Trifels sondern auf den Kleinen Adelberg. 

Jedem Leseheft ist am Schluss eine Chronik von Annweiler sowie eine von Deutschland und dem Rest der Welt angefügt. 

Werbeplakate und Artikel aus den 1950er Jahren bereichern die Ausstellung. 

Die Ausstellung kann im Museum unterm Trifels in Annweiler vom

08. August bis 01. November 2021 besichtigt werden.
 

Bild: Glockeneinholung
Glockeneinholung


Öffnungszeiten:

Mittwoch – Samstag: 13 – 17 Uhr
Sonn- und Feiertag: 10 – 17 Uhr

Anschrift:

Museum unterm Trifels
Am Schipkapass 4
76855 Annweiler am Trifels


zurück